Kontakt

AGB

BILDUNG • INTEGRATION • ARBEIT

+49 30 - 22 47 24 26

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

in der seit dem 07.05.2018 geltenden Fassung

Download AGB als PDF


Alle Informationen und Erklärungen dieser Internetseiten sind unverbindlich. Die BIA Akademie GmbH übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte keine Gewähr. Es wird keine Garantie übernommen und keine Zusicherung von Produkteigenschaften gemacht. Aus den Inhalten der Internetseiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden bei Kenntnis darüber unverzüglich korrigiert. Die Inhalte der Internetseiten können durch zeitverzögerte Aktualisierung nicht permanent aktuell sein. Bitte fragen Sie uns daher zu dem Stand, technischen Details und Verfügbarkeit der Dienstleistungen. Links auf andere Internetseiten werden nicht permanent kontrolliert. Somit übernehmen wir keine Verantwortung für den Inhalt verlinkter Seiten.


Urheberrechte und sonstige Sonderschutzrechte

Der Inhalt dieser Internetseiten ist urheberrechtlich geschützt. Es darf eine Kopie der Informationen der Internetseiten auf einem einzigen Computer für den nicht-kommerziellen und persönlichen internen Gebrauch gespeichert werden. Grafiken, Texte, Logos, Bilder usw. dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung durch die BIA Akademie GmbH heruntergeladen, vervielfältigt, kopiert, geändert, veröffentlicht, versendet, übertragen oder in sonstiger Form genutzt werden. Bei genannten Produkt- und Firmennamen kann es sich um eingetragene Warenzeichen oder Marken handeln. Die unberechtigte Verwendung kann zu Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen führen.


Herunterladen von Daten und Software

Die BIA Akademie GmbH übernimmt keine Gewähr für die Fehlerfreiheit von Daten und Software, die von den Internetseiten heruntergeladen werden können. Die Software wird auf Virenbefall überprüft. Wir empfehlen dennoch, Daten und Software nach dem Herunterladen auf Virenbefall mit jeweils neuster Virensuchsoftware zu prüfen.


Schutz persönlicher Daten und Vertraulichkeit

Es kann nicht garantiert werden, dass Informationen oder persönliche Daten, die uns übermittelt werden, bei der Übermittlung nicht von Dritten "abgehört" werden.


Haftung

Die BIA Akademie GmbH haftet nicht für Schäden insbesondere nicht für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, Datenverlust, entgangenen Gewinn, System- oder Produktionsausfälle, die durch die Nutzung dieser Internetseiten oder das Herunterladen von Daten entstehen. Liegt bei einem entstandenen Schaden durch die Nutzung der Internetseiten oder das Herunterladen von Daten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor, gilt der Haftungsausschluss nicht. Die durch die Nutzung der Internetseiten entstandene Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und der BIA Akademie GmbH unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung dieser Internetseiten resultieren, ist der Gerichtsstand der Sitz der BIA Akademie GmbH in Berlin ausschlaggebend.


Datenschutz

Die BIA Akademie GmbH möchte das Vertrauen der Nutzer in das Web fördern und legt aus diesem Grund den Umgang mit personenbezogenen Daten offen. Nachfolgend erfahren Sie, welche Informationen gesammelt und wie mit diesen verfahren wird.


Erläuterungen zum Datenschutz

Sie können im Regelfall alle Internetseiten der BIA Akademie GmbH aufrufen, ohne Angaben über Ihre Person zu machen. Werden im Einzelfall Ihr Name, Ihre Anschrift oder sonstige persönliche Daten benötigt, so werden Sie zuvor darauf hingewiesen. Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten werden verwendet, um den Service von BIA Akademie GmbH für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten und zu verbessern.

Wenn Sie sich entschließen, der BIA Akademie GmbH persönliche Daten über das Internet zu überlassen, damit z.B. eine Korrespondenz abgewickelt oder eine Bestellung ausgeführt werden kann, so wird mit diesen Daten nach den strengen Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sorgfältig umgegangen.

Durch die Aufrufe der Internetseite erhält die BIA Akademie GmbH Nutzungsdaten, die für Sicherungszwecke gespeichert werden und möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Diese Daten werden von der BIA Akademie GmbH ausgewertet, um das Nutzerverhalten kennen zu lernen und Statistiken aufzustellen. Dabei werden bei allen Maßnahmen die hohen Sicherheitsstandards des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) und der Datenschutzverordnung für Telekommunikationsunternehmen (TDSV) beachtet. Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz in der Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier.


Weitergabe personenbezogener Informationen an Dritte

Sollten im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so sind diese an das BDSG, andere gesetzliche Vorschriften und vertraglich an die Privacy Policy der BIA Akademie GmbH gebunden. Soweit die BIA Akademie GmbH gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist, wird sie Ihre Daten im geforderten Umfang an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.

Für andere Zwecke gibt die BIA Akademie GmbH Ihre Daten nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter.


Sicherheit

Die BIA Akademie GmbH speichert Ihre Daten auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen, von BIA Akademie GmbH befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung dieser Server befasst sind.


Recht auf Widerruf

Sie die BIA Akademie GmbH auffordern, Ihre personenbezogenen Daten nicht für die weitere Kontaktaufnahme zu verwenden und/oder zu löschen, so wird entsprechend verfahren. Daten, die für eine Auftragsabwicklung bzw. zu kaufmännischen Zwecken zwingend erforderlich sind, sind von einer Kündigung bzw. von einer Löschung nicht berührt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Falle des Widerrufs der personalisierte Service nicht mehr erbracht werden kann, da er auf der Verwendung der Kundendaten aufbaut.


Einsatz von Cookies

In Cookies werden während einer Onlinesitzung Textinformationen gesammelt und in einer speziellen Datei im ASCII-Format (cookie.txt) auf der Festplatte des Benutzers abgelegt. Wohin der Cookie beim Anwender gespeichert wird, kontrolliert der WWW-Browser des Anwenders. Cookies sind Informationen, die bei dem nächsten Onlinebesuch an den Server zurückgesandt werden. Sie können jeweils nur von dem Server, der sie vorher auch abgelegt hat, gelesen werden.

Die BIA Akademie GmbH setzt Cookies nur dann ein, wenn sie für Benutzerfunktionen dringend erforderlich sind bzw. die Navigation der Websites erleichtern. Die Informationen werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt, zumal Cookies nur für die o.g. Zwecke verwendet werden.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Diese Funktion kann jedoch jederzeit im Browser deaktiviert werden. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.


Links zu anderen Websites

Die Webseiten der BIA Akademie GmbH enthalten gegebenenfalls Links zu anderen Websites. Die BIA Akademie GmbH hat keinen Einfluss auf den redaktionellen Inhalt fremder Webseiten und darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.


Werbung

Die Webseiten der BIA Akademie GmbH enthalten im Regelfall keine Werbeflächen. Im gegenteiligen Fall erfolgt die Auslieferung der Werbung über externe AdServer. Die im Zusammenhang mit Onlinewerbung erfassten Daten (AdImpressions, AdKlicks) dienen ausschließlich der statistischen Auswertung und zur Erstellung von Reportings an Werbekunden. Dabei werden keine personenbezogenen Daten verwendet. Bei der Auslieferung von Werbung können möglicherweise Cookies zum Einsatz kommen, ohne dass die BIA Akademie GmbH hierauf Einfluss hat.


Urheberrecht

© BIA Akademie GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Text, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos sowie deren Anordnung unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Website darf weder zu privaten noch zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website enthaltene Bilder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen.


Teilnahmebedingungen

in der seit dem 07.05.2018 geltenden Fassung


§ 1 Geltungsbereich

(1) Für das Vertragsverhältnis zwischen der BIA Akademie GmbH und dem Lehrgangsteilnehmer (nachfolgend TN genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Teilnahmebedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

(2) Abweichende Bedingungen des TN erkennt die BIA Akademie GmbH nicht an, es sei denn, die BIA Akademie GmbH hat ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.


§ 2 Teilnahmeberechtigung

An den Lehrgängen der BIA Akademie GmbH zur Fort- und Weiterbildung (nachfolgend Maßnahme genannt) kann jede Person teilnehmen, welche die für die jeweilige Maßnahme bestehenden Teilnahmevoraussetzungen erfüllt. Die Teilnahmevoraussetzungen sind auf der Website der BIA Akademie GmbH veröffentlicht.


§ 3 Anmeldung

(1) Für alle Maßnahmen der BIA Akademie GmbH ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, die online auf dem für die jeweilige Maßnahme vorgesehenen Formular erfolgen muss.

(2) Liegen die Teilnahmevoraussetzungen vor und ist die Höchstteilnehmerzahl für die Maßnahme nicht überschritten, erhält der TN von der BIA Akademie GmbH eine Anmeldebestätigung. Mit dem Zugang der Anmeldebestätigung kommt der Lehrgangsvertrag zustande.


§ 4 Inhalt der Maßnahme

Die Maßnahme umfasst die Teilnahme am Lehrgang und die Lehrgangsunterlagen.


§ 5 Dauer der Maßnahme

Beginn und Ende der jeweiligen Maßnahme sind auf der Website der BIA Akademie GmbH veröffentlicht.


§ 6 Teilnahmevergütung

(1) Die Vergütung für die jeweilige Maßnahme ist auf der Website der BIA Akademie GmbH veröffentlicht.

(2) Der TN erhält über die für die Maßnahme zu entrichtende Vergütung eine bis spätestens zum 1. Maßnahmentag zu zahlende Rechnung, sofern die Vergütung nicht durch einen Kostenträger übernommen wird. Eine Ratenzahlung bedarf der schriftlichen Zustimmung der BIA Akademie GmbH.

(3) Der Bewilligungsbescheid eines Kostenträgers zur Übernahme der Vergütung ist der BIA Akademie GmbH unverzüglich vorzulegen. Sollte der Bewilligungsbescheid des Kostenträgers der BIA Akademie GmbH nicht bis zum 1. Maßnahmetag zugegangen sein, sind die BIA Akademie GmbH und der TN berechtigt, vom Lehrgangsvertrag zurückzutreten.

(4) Bei Übernahme der Vergütung durch einen Kostenträger werden die dem TN gegen den Kostenträger zustehenden Ansprüche an die BIA Akademie GmbH abgetreten.


§ 7 Rücktritt des Teilnehmers

(1) Ummeldungen sind bis 3 Wochen vor dem Maßnahmebeginn kostenfrei möglich. Danach ist die volle Vergütung zu zahlen. Die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers, der die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, ist bis vor Beginn der Maßnahme möglich. Hierzu ist eine eigene schriftliche Anmeldung des Ersatzteilnehmers erforderlich. Ein teilweiser oder tageweiser Rücktritt von einer Maßnahme und eine teilweise oder tageweise Ersatzteilnahme sind nicht möglich.

(2) Ummeldungen bedürfen der Schriftform.

(3) Hat sich der TN zu einer Maßnahme vorbehaltlich der Förderung durch einen Kostenträger angemeldet, ist er berechtigt, im Falle einer Ablehnung der Vergütungsübernahme durch den Kostenträger vom Lehrgangsvertrag kostenfrei zurückzutreten. Der Rücktritt muss unter Vorlage des Ablehnungsbescheids schriftlich binnen einer Frist von 1 Woche nach Zugang des Ablehnungsbescheids erfolgen.

(4) Der Teilnehmer ist berechtigt, im Falle einer Aufnahme einer Beschäftigung, vom Lehrgangsvertrag zurückzutreten. Die in Anspruch genommenen Leistungen werden in Rechnung gestellt.


§ 8 Absage und Programmänderungen von Maßnahmen

(1) Die BIA Akademie GmbH ist berechtigt, eine Maßnahme aus wichtigem Grund, etwa bei zu geringer Teilnehmerzahl, Ausfall bzw. Erkrankung eines Dozenten oder höherer Gewalt, abzusagen. Im Falle einer zu geringen Teilnehmerzahl erfolgt die Absage nicht später als 2 Wochen vor Beginn der Maßnahme. Die BIA Akademie GmbH behält sich Änderungen des Inhalts einer Maßnahme vor, soweit der Gesamtcharakter der Maßnahme hierdurch nicht wesentlich geändert wird. Dozentenwechsel, unwesentliche Änderungen im Maßnahmeablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsortes berechtigen den TN nicht zu einer Vergütungsminderung oder zum Rücktritt vom Vertrag.

(2) Muss eine Maßnahme abgesagt werden, erstattet die BIA Akademie GmbH die bezahlte Vergütung.

(3) Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der gesetzlichen Vertretung, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der BIA Akademie GmbH vorliegt.


§ 9 Arbeitsunterlagen

Die BIA Akademie GmbH haftet nicht für die Inhalte der Maßnahmevorträge und der begleitenden Arbeitsunterlagen, soweit nicht ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der gesetzlichen Vertretung, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der BIA Akademie GmbH vorliegt.


§ 10 Urheberrecht

Die Arbeitsunterlagen der BIA Akademie GmbH sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch auszugsweise ohne Einwilligung der BIA Akademie GmbH weder vervielfältigt noch verbreitet werden. Die BIA Akademie GmbH behält sich alle Rechte vor.


§ 11 Datenschutz

(1) Die der BIA Akademie GmbH übermittelten Daten werden maschinell zur Abwicklung der Maßnahmebuchung und zur Unterrichtung über weitere Veranstaltungen verarbeitet. Darüber hinaus werden die Namens- und Anschriftendaten über die Teilnehmerliste den anderen Maßnahmeteilnehmern zugänglich gemacht und an das mit dem Postversand beauftragte Unternehmen übermittelt.

(2) Teilnehmer, für die ein Kostenträger die Vergütung übernimmt, erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass dem Kostenträger Auskunft über ihren Leistungs- und Anwesenheitsstand gegeben wird.


§ 12 Kündigung

(1) Der Lehrgangsvertrag ist ordentlich nicht kündbar.

(2) Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund gem. § 626 BGB bleibt unberührt.

(3) Die Kündigung bedarf der Schriftform.


§ 13 Pflichten des Teilnehmers

(1) Der Teilnehmer ist zum Besuch aller Einheiten der Maßnahme anhand des Lehrplans verpflichtet.

(2) Der Teilnehmer kann höchstens 20% des Kurses entschuldigt fehlen. Nur bei 80% der Anwesenheit kann ein Zertifikat erteilt werden.

(3) Der Teilnehmer muss am ersten Tag der krankheitsbedingten Abwesenheit eine Krankmeldung vorlegen.

(4) Der TN hat die jeweils geltende Schul-, Prüfungs- und Hausordnung einzuhalten.


§ 14 Prüfungen, Zeugnisse und Teilnahmebescheinigungen

(1) Die Abnahme von Prüfungen durch die BIA Akademie GmbH wird über Prüfungsordnungen geregelt.

(2) An Zeugnissen über bestandene Prüfungen und an Teilnahmebescheinigungen steht der BIA Akademie GmbH bis zum vollständigen Ausgleich der Vergütung ein Zurückbehaltungsrecht gem. § 273 BGB zu.


§ 15 Einwilligungserklärung für Fotoaufnahmen gem. § 22 KUG

(1) Der Teilnehmer erklärt hiermit ausdrücklich, dass er gem. §§ 22 KUG in die Verbreitung und Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen einwilligt, die von ihm während oder im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an dem von der BIA Akademie GmbH veranstalteten Lehrgang gefertigt werden.

(2) Die Einwilligung umfasst ohne zeitliche, räumliche und inhaltliche Beschränkung auch das ausschließliche, übertragbare und unwiderrufliche Recht, die vom Teilnehmer aus vorstehendem Anlass gefertigten Foto- und Filmaufnahmen zu bearbeiten und sowohl im Print- als auch Digitalformat zu nutzen, zu vertreiben und durch Dritte nutzen zu lassen.

(3) Zudem ist der Teilnehmer damit einverstanden, dass im Zusammenhang mit den angefertigten Foto- und Filmaufnahmen sein Name genannt wird.

(4) Für die Rechteeinräumung erhält der Teilnehmer kein Honorar.

(5) Zudem verzichtet er, soweit kein vorsätzlich oder grob fahrlässiges Verhalten der BIA Akademie GmbH vorliegt, auf Schadensersatzansprüche.